Die Entstehung des Camps

Angefangen hat alles...

Fussballcamp 2009 - Claudio und Marcel's Einstieg ins Trainerteam
Fussballcamp 2009 - Claudio und Marcel's Einstieg ins Trainerteam

Angefangen hat alles im Jahre 2004. Das Fussballcamp war ein Familienprojekt der Familie Beccarelli. Die 5-köpfige Familie war schon immer eine sehr fussballbegeisterte Familie. Monique und ihr Mann Paul waren beide Trainer beim FC Amriswil, Paul ist auch heute noch Trainer der Frauenmannschaft des FC Amriswil. Alle drei Kids, Claudio, Marco und Yasmine Beccarelli spielen von klein auf Fussball. 

 

Die Leitung des Camps hatte damals Monique, die zusammen mit Paul und anderen Trainern ca. 30 Kinder im Camp eine Woche lang unterhielten. Das Camp bekam sehr schnell aufsehen, sodass heute mittlerweile 90 Kinder das Camp besuchen. Das Camp wurde jedes Jahr verbessert und noch unterhaltsamer für die Kids gestaltet. Im Jahre 2011 hat der älteste Sohn, Claudio, die Leitung des Camps übernommen. Er benutzte das Camp auch als seine Maturaarbeit und verbesserte das Trainingssystem und den Wochenplan noch mehr. 

 

Das Trainingsprogramm bewährte sich sehr. Die Junioren waren jeweils bei vier verschiedenen Trainern jeden Tag, wo sie auch immer unterschiedliche Trainingsthemen hatten. Seit 2011 gibt es auch eine neue Tagesdisziplin, die sich Seifenweitrutschen nennt. Die Kinder können auf einer 30m langen rutschigen Plache rutschen, die nicht nur bei den Kindern auf Begeisterung stösst. 

 

2011 und 2012 hatte also Claudio die Leitung über das Camp gehabt. Claudio machte im Sommer 2013 seinen Abschluss an der Kantonsschule in Romanshorn. Aufgrund zeitlichen Gründen musste er die Leitung wieder abgeben. 

 

Ich selbst wirke im Fussballcamp seit 2009 mit. Dies war auch der Zeitpunkt, als ich meine Trainerkarriere beim FC Münsterlingen startete. Ich besuchte zusammen mit Claudio die Sportschule in Bürglen, wo man sich auch kennenlernte. Nach der Sportschule kehrten wir beide wieder zu unseren Stammvereinen zurück. Als ich damals die Anfrage bekam, ein Team während einer Woche zu trainieren, freute ich mich sehr darüber und nahm zum ersten Mal an dem Camp teil. 

 

Beim FC Münsterlingen bin ich sehr aktiv. Neben meiner fussballerischen Unterstützung in der 1. Mannschaft trainiere ich auch Junioren und organisiert einige Events für klein und gross. Organisieren ist für mich ein Hobby geworden und ich stecke sehr viel Herzblut in meine Projekte. So übernahm ich auch sehr gerne die Leitung des Camps, obwohl es natürlich schade war, dass das Familienprojekt abgegeben wurde. 

 

Für mich war es jedoch klar, dass ich das Camp auf den Münsterlinger Rasen ziehen möchte. Die Anzahl Plätze genügten vorerst dort und der gleich anliegende See kam den Kids und zuschauenden Eltern gelegen.

 

Das Fussballcamp 2013 wurde dann erfolgreich in Münsterlingen durchgeführt und hat so viel Aufsehen erlangt, dass für nächstes Jahr das Teilnehmermaximum vergrössert wurde. Dies bedingte jedoch einen neuen Standort. Es wurden diverse Absprachen mit mehreren Vereinen gehalten, sodass schlussendlich Romanshorn als zukünftiger Austragungsort festgelegt wurde. Romanshorn hat eine tolle Infrastruktur und auch einen tollen Standort, da die meisten Teilnehmer zwischen Kreuzlingen - Amriswil und Neukirch-Egnach wohnen. 

 

Gesagt, Getan - Das Fussballcamp findet nun seit 2014  in Romanshorn statt und war seit Beginn ein voller Erfolg. Seit Münsterlingen wurde das Teilnehmermaximum immer ausgeschöpft, was für die Qualität des Camps spricht. Die Grenze wird aber auch in Zukunft bei 145 Kids bleiben, damit wir die Qualität des Camps erhalten können.

 

Seit 2017 hat Marcel den Organisationsaufwand aufgeteilt. Joel Weibel und Claudio Beccarelli wirken seit diesem Camp in der Vorbereitungsphase mit. Joel konzentriert sich dabei auf den Anmeldeprozess und die Betreuung der Anliegen der Eltern, während Claudio sich dem sportlichen Teil zuwendet indem er ein geeignetes Trainerteam auf die Beine stellt und einen tollen Trainingsplan erstellt.

 

Auf 2018 hat Marcel die Leitung für das Fussballcamp abgegeben. Neu steht Joel Weibel in der Verantwortung der Organisation, während sich Claudio weiterhin um den sportlichen Teil kümmert.